Über Kaio

Kaio

Hoi, ich bin Kaio

Ich bin im Jahr 2008 geboren. Im März 2018 wurde mir mitgeteilt, dass ich an Typ-1-Diabetes erkrankt bin. Seit März 2019 trage ich die neueste Generation Pumpe mit Sensor von Medtronic.

Auf Japanisch bedeutet mein Name ‘König des Ozeans’. Deshalb bin ich wahrscheinlich so begeistert von Wasser. Ich treibe gerne Sport: Schwimmen und Freerunning. Diese zwei Sportarten können mit einem Sensor auf der Haut sehr herausfordernd sein.

Seit ich über eine Insulinpumpe und einen Sensor verfüge, ist mein Leben bequemer geworden. Nur beim Sport treiben, Schwimmen und im Sommer kann es schwierig sein mit dem Sensor, weil er meistens ausfällt sobald ich am Schwitzen oder im Wasser bin.

Seit ich über eine Insulinpumpe und einen Sensor verfüge, ist mein Leben bequemer geworden. Nur beim Sport treiben, Schwimmen und im Sommer kann es schwierig sein mit dem Sensor, weil er meistens ausfällt sobald ich am Schwitzen oder im Wasser bin.

Auf dieser Website werden meine Mutter, Masha, und ich weitere Tipps geben über Diabetes im Allgemeinen, praktische Erfahrungen mit dem Sensor, auf Reisen gehen mit der Insulinpumpe, usw. Wenn Sie auch hilfreiche Tipps haben, hören wir gerne von Ihnen!

Tschuss! Kaio Kim

Kaio Kim

 

 

Ronin

Hoi, ich bin Ronin, (Jahrgang 2011) und  mein Name bedeutet «Samoerai ohne Herrscher» auf Japanisch. Kaio, mein grosser Bruder ist an Typ-1-Diabetes erkrankt. Und ich finde Diabetes blöd. Ich finde es auch blöd, dass mein Bruder Diabetes hat, ich finde das ewige Stechen dumm. Manchmal habe ich Mega-Angst, dass ich auch an Diabetes erkranken werde. Weil der Arzt gemeint hat, Diabetes kann man sich vererben. Ich habe mal mit Kaio’s Messgerät mein Blut gemessen und das hat richtig weh getan! Das will ich nicht! Und ich kann es nicht leiden, wenn Mama Kaio’s Sensor oder Infusion anlegt. Dann gehe ich weg. Das will ich auch nicht. Und manchmal kann ich recht sauer sein am Esstisch. Es geht meistens nur um das Thema Diabetes und Kohlenhydrate. Aber ich helfe mit den Kohlenhydraten aus, weil ich richtig gut in Mathematik bin. Ein grosser Wunsch von mir ist, dass mein Bruder kein Diabetes mehr hat. Darum unterstütze ich Kaio-Dia. Manchmal trage ich auch ein Dia-Band. Nicht weil es ein Muss ist. Sondern weil wir Brüder sind. Und ich helfe auch aus mit sonstigen Sachen. Mit Designs, das Tragen eines Kai-Dia Versuchproduktes, usw. Vielleicht das meinen Bruder in ferner Zukunft kein Diabetes mehr hat. Tschau! Ronin    

 

Masha

Hallo! Mein Name ist Masha Seit 2018 bin ich Mutter eines Diabetes-Helden. Helden darum, weil ich sie als Helden betrachte, Menschen – und allen voran Kinder – die jeden Tag gegen ihre Diabeteserkrankung kämpfen. Nachdem bei meinem ältesten Sohn Diabetes diagnostiziert wurde, hat sich unser Leben stark verändert und ist zu einer Herausforderung geworden. Eine der Herausforderungen war der Sensor. Da Kaio ein aktives Kind ist, blieb der Sensor nicht auf seinem Platz sitzen. Die Armbänder die auf dem Markt angeboten wurden um den Sensor besser zu fixieren, waren nicht Stabil genug und sahen, wie Kaio es ausdrückte, Mega-langweilig aus. Als Yoga-Lehrerin habe ich ein paar Jahre auf der Indonesischen Insel Bali gewohnt und Novi kennen gelernt. Sie ist auch Yoga-Lehrerin und ist Eigentümerin von einer Firma UWear, die – unter fairen Arbeitsumständen und sauberen Umweltbedingungen – unter anderem hochwertige Yoga-Bekleidung herstellt. Zusammen haben wir die Dia-Armbänder von hoher Qualität entwickelt. Sie sind für Kaio praktisch und hilfreich und wir hoffen für Sie oder Ihr Kind ebenfalls! Checken Sie bitte auch unseren Blog für persönliche Tipps, Erfahrungen und Geschichten. Kaio erzählt seine Geschichte als Kind mit Diabetes. Und ich meine Story als Mutter eines Diabetes-Patienten. Das alles ist nicht einfach. Unverständnis aus deinem Umfeld kann ziemlich frustrierend sein. Keiner weiss wie es ist, bis einer es selber erlebt. Wir hören gerne von Ihnen und Ihrer Geschichte, weil zusammen sind wir stark. MashaKaio Kim, der zuckerkranke Junge, der die Idee zu Kaio-Dia hatte, nachdem seine Mutter Mascha Novi in Indonesien getroffen hatte. Entdecken Sie ihre Geschichte

Suchen Sie auf unserer Seite

Einkaufswagen